Projektsteckbrief

Steigender Anteil von e-Learning

e Learning

Der Anteil an e-Learning in der Weiterbildung und die Nachfrage nach digitalen Inhalten zur Entscheidungsunterstützung in der beruflichen Praxis steigen stetig an. Gründe dafür, sind u.a. die bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf, geringere Kosten als bei Präsenzfortbildungen und die adhoc Verfügbarkeit von Informationen. Dabei gehört die Zukunft völlig neuen Lern- und Lehrkonzepten die sich innerhalb der digitalen Welt neu erfinden. Doch sind für die Erstellung von e-Learning Inhalten oder Tutorials qualitative hochwertige Bilder, Texte und Videos notwendig.

Autoren von Lerninhalten finden schwierig passende Inhalte

Autoren von Lerninhalten sind häufig mit folgenden Fragen konfrontiert:

  • Wie/Wo finde ich ein passendes Bild? 
  • Werden mit dem Bild Persönlichkeitsrechte verletzt? 
  • In welchem Kontext steht das Bild? 
  • Unter welchen Bedingungen darf ich das Bild weiter verwenden? 

Nur mit ausreichenden und vollständigen Metainformationen, die diese Fragen beantworten, ist ein digitaler Inhalt durch Autoren und Verlage vollumfänglich nutzbar. Das gleiche gilt für Texte und Videos. 

Die Metainformationen eines Bilden sollten Informationen zu Prozessen in der Vergangenheit und der Zukunft besitzen um es in einem Gesamtkontext einem bestimmten Prozessschritt zuordnen zu können. Zusätzlich benötigt es Metainformationen zu dem abgebildeten Objekt sowie zu Rechten zur Nutzung des Bildes.

Experten suchen gezielt nach passenden Informationen zur Problemlösung, z.B. zur Entscheidungsunterstützung bei der Behandlung von Patienten

Laut Statistik verbringen mehr als die Hälfte der Medizinier (51,7%) mehr als 4 Stunden pro Woche damit nach passender Fachliteratur zu suchen. Ähnlich hoch ist der Anteil von Geisteswissenschaftlern, Naturwissenschaftlern und Sozialwissenschaftlern (Tenopir et al. 2011). Mittlerweile stehen zwar leistungsfähige Suchmaschinen zur Verfügung, die dabei helfen nach Inhalten zu suchen. Doch auch die leistungsfähigste Suchmaschine stößt an ihre Grenzen, wenn Bilder Texte und Videos keine Metainformationen besitzen.

Suchmaschinen sind auf Metainformationen angewiesen

Meist fehlen jedoch zu einem Bild die Informationen, was darauf abgebildet ist oder mit welcher Medikation das abgebildete Ergebnis erreicht wurde. So findet ein Arzt auf der Suche nach dem Ergebnis einer Behandlung mit Medikament XY schwerlich das entsprechende Bild.Leider ist, aufgrund des hohen Aufwands, die Bereitschaft von Autoren ihre Inhalte mit Metainformationen zu versehen sehr gering.